08.06.2022
Lesezeit: 6 min

Unternehmensverkauf im eCommerce: Projekt Discus

Einleitung zu CARL

Wir bei CARL unterstützen UnternehmerInnen dabei ihr Lebenswerk in eine sichere Zukunft zu führen. Unsere Vision ist es, mittelständischen Unternehmen den gleichen Zugang zum Kapitalmarkt zu ermöglichen, wie er schon lange großen Konzernen zur Verfügung steht.

Auf unserer innovativen Matching-Plattform, CARL Connect, bringen wir Kaufinteressenten zusammen, darunter über 2.500 strategische Investoren, Finanzinvestoren und Family Offices. CARL Connect ist gleichzeitig Deutschlands größte Netzwerk von Privatinvestoren (MBI) Deutschlands.

Als Hilfestellung in der Früh- und Orientierungsphase haben wir für Eigentümer CARL Kompass entwickelt: die intelligenteste Applikation für Unternehmensbewertungen. CARL Kompass liefert ganz unverbindlich Antworten auf die wichtigsten Fragen, die sich Firmeneigentümer in der Frühphase stellen und die am häufigsten zu Verunsicherung führen.

Sind auch Sie Unternehmer und denken über die Zukunft Ihrer Firma nach? CARL berät und unterstützt Sie bei Ihrer Nachfolge. Unsere qualifizierten und erfahrenen Transaktionsberater helfen Ihnen dabei, den perfekten Nachfolger für Ihr Unternehmen zu finden und den besten Preis zu erzielen.

Als Betreiber des führenden Fachportals für Nachfolge im Mittelstand veröffentlichen wir auf www.nachfolge.de sowohl unser Know-How, als auch erfolgreiche Fallbeispiele. Komplexe Sachverhalte werden Ihnen hier verständlich und übersichtlich erklärt.

Lassen Sie Ihren Unternehmenswert ermitteln

Machen Sie den ersten Schritt zur Sicherung Ihres Lebenswerks.

Zur Unternehmens­bewertung

Erfolgsgeschichte Projekt Discus

Ausgangssituation

Wenn Unternehmer:Innen Firmen aufbauen investieren sie häufig nahezu jede Minute ihrer verfügbaren Zeit. Nicht selten fällt dabei das Privatleben vollständig auf Jahre zum Opfer. So war es auch bei Michael Harren. Er ist Vollblutunternehmer mit Leib und Seele und hat sich so bereits mit Mitte 30 zusammen mit seiner Frau ein stattliches Online-Versandunternehmen aufgebaut: vollständig aus Eigenleistung und völliger Hingabe. Nach 12 Jahren des unermüdlichen Einsatz ohne nennenswerte Freizeit beschloss Harren, dass er sein noch vergleichsweise junges Lebenswerk in neue Hände geben wollte, um sich zukünftig neuen Projekten widmen zu können.

Dank seines guten Riechers für schnelldrehende und zum Teil knappe Haushaltsgüter, hatte Harren einen stattlichen Kundenstamm über diverse Online-Marktplätze aufgebaut. Ein weiterer Faktor für seinen Erfolg war seine Logistik, die er über die Jahre auf höchste Effizienz getrimmt hat. Effizienz spielte daher auch eine wichtige Rolle bei der Entscheidung mit welchem Partner er den Transaktionsprozess angehen wird. Harren entschied sich für CARL aufgrund des innovativen, Technologie-gestützten Ansatzes, der ein hohes Maß an Individualisierung, Schnelligkeit und Transaktionssicherheit ermöglicht. Seinen ersten Kontakt hatter mir CARL durch die digitale Unternehmensbewertung, die sehr schnell half die Potentiale seinen Unternehmens für einen Verkauf einzuschätzen.
Seine größten Anliegen waren es einerseit seine Firma in sicheren Händen zu wissen und andererseits, den Transaktionsprozess zügig und strategisch gesteuert ans Ziel zu bringen.

Vorgehen

Eines der größten Augenmerke von Michael Harren lag auf der kontinuierliche Effizienzsteigerung der eigenen Logistik und Lieferkette - über Jahre bis ins Kleinste optimierte Prozesse und Detailwissen, welches sich nicht ohne Weiteres imitieren oder an Dritte übergeben lässt. Für einen Käufer kamen also nur erfahrene Personen oder Investoren mit jahrelanger Erfahrung im E-Commerce und bestehenden Logistikprozessen in Frage.

Neben der äußerst vielfältigen Produktpalette, den hocheffizienten Prozessabläufen und der bereits erfolgreichen Positionierung des Unternehmens, war das noch auszuschöpfende Potenzial des Unternehmens ein wesentlicher Grund für zahlreiche Kaufinteressenten.

Eine weitere Besonderheit waren die bisher genutzten Vertriebskanäle. Das Unternehmen setzte den Großteil des Volumens über Online-Marktplätze, wie Amazon, ab. Darüber hinaus wurde die Unternehmung als Einzelunternehmen geführt und musste für den Verkauf in eine GmbH umgewandelt werden. Marktplätze, insbesondere Amazon, haben wiederum sehr spezielle Anforderungen, wenn ein Partner seine Gesellschaftsform verändert. Es kann der Verlust vieler jahrelang mühsam aufgebauten Privilegien drohen, was die Attraktivität und damit auch den Kaufpreis nachhaltig beeinträchtigen kann.

Dank der engen Zusammenarbeit mit dem bewährten CARL Partnerberater, der über einschlägige Erfahrung in diesem Bereich verfügt, konnten alle Unwägbarkeiten sicher umschifft werden. Neben der Umwandlung der Gesellschaftsform, unterstützte aktiv Herr Peter Diekmann, von der Mittelstand.Beratung Diekmann & Collegen GmbH, das Screening aller Interessenten, die Due Diligence, die rückwirkende Dokumentation aller wesentlichen Geschäftsvorfälle sowie nach der Unterschrift des Kaufvertrags die Übergabe des Unternehmens und den damit verbundenen Wissenstransfer.

Ergebnis

Die Suche nach einem geeigneten Nachfolger und der Abschluss des Transaktionsprozesses wurden zur vollsten Zufriedenheit aller Parteien abgeschlossen. Das Unternehmen von Michael Harren wurde von dem strategischen Investor undropped GmbH übernommen, der sich auf E-Commerce spezialisiert hat und bereits über mehrere Portfoliounternehmen verfügt. Beide Parteien einigten sich auf einen Earn-Out Deal, der nicht nur den Käufer, sondern auch den Verkäufer motiviert den Verkaufsprozess äußerst transparent zu führen, den Erfolg in den kommenden Perioden weiter zu steigern und das Unternehmen gemeinsam für zukünftigen Erfolg auszurichten.

Um dies zu gewährleisten steht Herr Harren dem Käufer während dieser Zeit aktiv zur Seite. Ziel ist es, einen erfolgreichen Wissenstransfer durchzuführen und von den Erfahrungen und Marktkenntnissen des Unternehmers zu lernen und somit das junge Lebenswerk von Michael Harren nachhaltig zu sichern.

Weitere Informationen zur Erfolgsgeschichte Discus

Vorab Unternehmensbewertung

Kennen Sie den genauen Wert Ihres Unternehmens? Wissen Sie, wie man diesen bestimmen kann und weshalb es von Vorteil ist, den Wert zu kennen?

Bei einer Unternehmensbewertung geht es darum, den Wert der Firma in seiner Gesamtheit zu bestimmen und wie Sie wahrscheinlich schon ahnen, ist dies ein recht komplexer Vorgang.

Neben offensichtlichen Kriterien, wie der Größe der Firma und den Umsätzen, etc. spielen ebenfalls diverse externe Faktoren, wie die spezifische Branche oder die Marktbegleiter bei der Berechnung eine signifikante Rolle. Zusätzlich muss berücksichtigt werden, dass insbesondere durch die externen Faktoren, der Wert des Unternehmens permanent variieren kann.
Aus diesem Grund gibt es nicht “die eine” objektive Unternehmensbewertung. Es existieren einige Bewertungsmethoden mit unterschiedlichen Bewertungsphilosophien. Welcher Wert ermittelt wird und wie dieser gewertet wird, hängt immer damit zusammen, welchen Zweck man mit der Bewertung verfolgt und für welche Person diese bestimmt sein soll.

Erhalten Sie einen gute Überblick über alle relevanten Bewertungsmethoden in unserem ausführlichen Artikel zu diesem Thema.

CARL hat eine Unternehmensbewertung entwickelt, die nicht nur die Unternehmenswerte, sondern auch diverse äußere Faktoren in die Berechnung mit einbezieht. Durch das konstante automatisierte Lernen des Programms ist es uns möglich, die akkuratesten Prognosen über den Wert Ihres Unternehmens zu erheben. Berechnen Sie hier den Wert Ihrer Firma: LINK ZU KOMPASS.

Was macht einen Share Deal aus?

Möchte man ein Unternehmen verkaufen, so gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder man verwirklicht die Veräußerung durch einen Asset Deal oder durch einen Share Deal.

Hauptunterschied dieser Herangehensweisen sind die konkreten Güter die an den Investor verkauft werden. Bei einem Asset Deal, werden einzelne, oder alle Vermögensgegenstände eines Unternehmens verkauft. Während eines Share Deals hingegen, gehen einzelne oder alle Firmenanteile auf den Käufer über.

Grundsätzlich spielt bei einem Asset Deal die Unternehmensform keine signifikante Rolle. Einzige Ausnahme: bei einem Einzelunternehmen. Wenn es sich um ein Einzelunternehmen handelt, kann ein Share Deal aufgrund fehlender zusätzlicher Anteilsinhaber nicht realisiert werden. In diesem Fall muss das Unternehmen vorab in eine andere Geschäftsform umgewandelt werden. So auch im Falle des Unternehmens von Herrn Harren.

Einzelunternehmen und die Umwandlung in eine GmbH

Die Umwandlung eines Einzelunternehmens in eine GmbH kann auf unterschiedliche Arten und Weisen erfolgen. Den einen richtigen Weg gibt es dabei nicht. Es sollte von Fall zu Fall, individuell entschieden werden, was zu gegebenem Anlass die beste Entscheidung ist.

  1. Das Vermögen des Einzelkaufmanns in Form seines Unternehmens wird auf die GmbH übertragen, wodurch sämtliche Rechte und Pflichten mit über gehen. Diesen Vorgang bezeichnet man als „Ausgliederung“.
  2. Das Einzelunternehmen wird als Sacheinlage in eine GmbH eingebracht
  3. Die GmbH erwirbt das Einzelunternehmen oder pachtet die wesentlichen Vermögenswerte

Was ist ein Earn Out?

Die Earn-Out Klausel ist eine mögliche Vereinbarung und Teil des Unternehmensverkaufs.

Die Klausel besagt, dass ein vereinbarter Teil des Kaufpreises erst ausgezahlt wird, wenn gewisse Erfolgskennzahlen nach Abschluss des Verkaufs erreicht wurden.

Vereinfacht bedeutet das, dass zum Deal Closing lediglich ein bestimmter Basispreis ausgezahlt wird. Anschließen kann dann im Laufe der darauf folgenden zehn Jahre der Rest des Kaufpreises und zusätzliche Verdienste ausgezahlt werden.

Welchen Umfang das Earn-Out beträgt und welche Kennzahlen, Handlungen dieses genau umfasst, kann ganz individuell zwischen Käufern und Verkäufern vereinbart werden.

Diese Art der Vereinbarung bildet für alle Parteien des Prozesses Vorteile ab.

Für den Käufer beispielsweise bedeutet die Klausel eine zusätzliche Sicherheit im Transaktionsprozess und eliminiert dadurch gewisse Risikofaktoren im Falle von geringeren Einnahmen oder Entwicklungen der Firma nach Vertragsabschluss.

Dank der Earn-Out-Klausel profitieren nicht nur die Käufer vom anhaltenden Erfolg des Unternehmens. Die Verkäufer müssen sich nicht mehr ärgern, wenn ihr Unternehmen nach der Übernahme plötzlich abhebt: Sie erhalten ihren gerechten Anteil am Gewinn.

Bei sorgfältiger Vertragsgestaltung ist diese Einigung für beide Seiten nahezu risikofrei: Ziele und Nachzahlungsbeträge werden gemeinsam festgelegt, so dass es am Ende keine bösen Überraschungen gibt. Auf diese Weise kann das Potenzial eines Unternehmens in den Vertragsverhandlungen gewürdigt werden, ohne ein zu großes Risiko einzugehen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Sie möchten keine Erfolgsgeschichte mehr verpassen? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter. Hier teilen wir regelmäßig aktuelle Projektberichte, Branchenrelevante Neuigkeiten und wertvolle Inhalte rund um die Unternehmensnachfolge.


Benjamin Goerwitz

Benjamin Goerwitz

Bereichsleiter M&A