11.07.2022
Lesezeit: 6 min

Unternehmensverkauf: Marktführer in Aufzugstechnik Projekt Rise

Wer ist CARL

Wir bei CARL unterstützen UnternehmerInnen dabei ihr Lebenswerk in eine sichere Zukunft zu führen. Unsere Vision ist es, mittelständischen Unternehmen den gleichen Zugang zum Kapitalmarkt zu ermöglichen, wie er schon lange großen Konzernen zur Verfügung steht.

Auf unserer innovativen Matching-Plattform, CARL Connect, bringen wir Kaufinteressenten zusammen, darunter über 2.500 strategische Investoren, Finanzinvestoren und Family Offices. CARL Connect ist gleichzeitig Deutschlands größte Netzwerk von Privatinvestoren (MBI) Deutschlands.

Als Hilfestellung in der Früh- und Orientierungsphase haben wir für Eigentümer CARL Kompass entwickelt: die intelligenteste Applikation für Unternehmensbewertungen. CARL Kompass liefert ganz unverbindlich Antworten auf die wichtigsten Fragen, die sich Firmeneigentümer in der Frühphase stellen und die am häufigsten zu Verunsicherung führen.

Sind auch Sie Unternehmer und denken über die Zukunft Ihrer Firma nach? CARL berät und unterstützt Sie bei Ihrer Nachfolge. Unsere qualifizierten und erfahrenen Transaktionsberater helfen Ihnen dabei, den perfekten Nachfolger für Ihr Unternehmen zu finden und den besten Preis zu erzielen.

Als Betreiber des führenden Fachportals für Nachfolge im Mittelstand veröffentlichen wir auf www.nachfolge.de sowohl unser Know-How, als auch erfolgreiche Fallbeispiele. Komplexe Sachverhalte werden Ihnen hier verständlich und übersichtlich erklärt.

In unserer Serie von Fallbeispielen, stellen wir im Folgenden eine unserer Erfolgsgeschichten vor: Projekt “RISE”.

Wollen Sie noch weitere Erfolgsgeschichten sehen? Dann schauen Sie gerne auch unserer Webseite vorbei.

Lassen Sie Ihren Unternehmenswert ermitteln

Machen Sie den ersten Schritt zur Sicherung Ihres Lebenswerks.

Zur Unternehmens­bewertung

Erfolgsgeschichte Projekt Rise

Ausgangssituation

Die IBB Fördertechnik GmbH ist eine Ingenieurgesellschaft für Aufzugstechnik mit fast 30-jährigem Bestehen. Das hochspezialisierte Unternehmen ist an zwei Standorten in Deutschland tätig, beschäftigt rund 30 Mitarbeiter und deckt einen großen Teil des Marktes in seiner Branche ab. IBB Fördertechnik zeichnet sich durch langfristige Kundenbeziehungen zu den global Playern im Markt und eine hohe Krisensicherheit aus. Darüber hinaus bietet die IBB Fördertechnik GmbH neben dem zentralen Projektgeschäft ein Portfolio an digitalen Leistungen und After-Sales Services.

Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter haben schon in jungen Jahren zueinander gefunden und stehen seit Gründung unternehmerisch Seite an Seite.

Durch einen Artikel über CARL im Handelsblatt wurden Barig und Hofmann auf CARL aufmerksam. Dank der fundierten Unternehmensbewertung und detaillierten Analyse entschieden sie sich schnell zu einer Zusammenarbeit mit CARL. Schon nach initialen Gesprächen fühlten sie sich persönlich und die Potentiale ihres Unternehmens vollständig verstanden.

Vorgehen

Barig und Hofmann hatten bei ihrer Suche nach einem Nachfolger wesentliche Faktoren auf ihrer Seite. Ohne bereits ein konkretes Zielbild zu haben, hatten sie sich vergleichsweise früh mit der Nachfolge-Frage auseinandergesetzt. Folglich ergab sich keine existenzielle Drucksituation, die sie in eine nachteilige Verhandlungsposition bringen konnte. Eine exzellente Voraussetzung, um nicht nur einen Verkauf erfolgreich abzuwickeln, sondern durch eine gezielte Investorenansprache den perfekten Nachfolger für das Unternehmen zu finden.

Es war von Anfang an klar formulierte Zielsetzung, das Unternehmen vorzugsweise an einen Privatkäufer (MBI) zu verkaufen. Das wesentlichen Anforderungen an den Prozess und den Käufer umfassten unter Anderem:

  1. Der Wunsch nach einem adäquaten Kaufpreis, der dem Wert des Unternehmens gerecht wird,
  2. Der oder die Käufer sollten nicht nur fachlich, sondern insbesondere auch menschlich zum Unternehmen passen und mit nachhaltiger Vision das Unternehmen führen,
  3. Ein gut geplanter Einführungsprozess der neuen Eigentümer in das Tagesgeschäft, die Strategie, die Belegschaft sowie Kunden- und Partnernetzwerk.

Dank des umfangreichen Netzwerks von MBI Kandidaten, die auf “CARL Connect” registriert sind, hatte das Transaktionsteam beste Voraussetzungen geeignete Kandidaten in kurzer Zeit zu identifizieren. Nach gezielter Ansprache potentieller Käufer bekundeten innerhalb weniger Wochen sowohl mehrere MBI Kandidaten, als auch Finanzinvestoren Interesse. Da Barig und Hofmann in der komfortablen Position waren keinem Zeitdruck ausgesetzt zu sein, konnten sie ihre Optionen auf den optimalen Fit hin abwägen.

Ergebnis

Auch im Fall der IBB Fördertechnik GmbH beschleunigte eine zu Beginn des Prozesses klar formulierte Zielsetzung die Identifikation der geeigneten Käufer innerhalb CARL’s Investorennetzwerks.

In der finalen Phase überzeugten zwei Unternehmer, die in vielerlei Hinsicht Barig und Hofmann sehr ähneln. Das neue Zweiergespann, welches vollstens auf persönlicher und unternehmerischer Ebene überzeugte, teilt aber auch gleiche Einstellungen hinsichtlich nachhaltiger Unternehmens- und Mitarbeiterführung. Die Kombination aus den zwei Nachfolgern, die das Unternehmen mit neuem Elan und mit den gleichen Prinzipien in die nächste Generation führen werden, und dem erzielten Verkaufspreis, empfinden die Eigentümer als perfektes Gesamtergebnis.

Die IBB Fördertechnik GmbH wird in den kommenden zwei Jahren weiterhin beratend von Herrn Barig und Herrn Hofmann begleitet, um eine reibungslose Übergabe zu gewährleisten.

"Dank unserer frühen Suche und insbesondere der professionellen Nachfolgeberatung, konnten wir unser perfektes Match finden. Wir sind sehr zuversichtlich, dass unser Unternehmen in den besten Händen ist und erfolgreich weitergeführt wird."

Ulrich Hofmann, ehem. geschäftsführender Gesellschafter

Weitere Informationen zur Erfolgsgeschichte Rise:

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Verkauf?

Haben Sie sich diese Frage auch bereits gestellt oder zögern noch etwas bei Ihrer Entscheidung? Dann lesen sie unseren vollen Artikel zu diesem Thema durch. Wir schlüsseln das gängige Problem und die damit verbundenen Fragen auf, um Ihnen Hilfestellung zu leisten: Warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um Ihr Unternehmen zu verkaufen.

Was zeichnet ein Management-Buy-In (MBI) aus?

Management-Buy-In Kandidaten sind in der Regel Privatpersonen, die am Erwerb und für gewöhnlich auch an der Führung eines Unternehmens interessiert sind. Insbesondere im Mittelstand stellen MBIs eine gute Möglichkeit der externen Nachfolge dar.

Durch die Übernahme von Privatpersonen, an Stelle von großen strategischen oder Finanzinvestoren kann eine Weiterführung des Unternehmens in seiner Art und Form am ehesten gewährleistet werden. Darüberhinaus zeichnen sich MBI häufig durch ein besonders hohes Maß an persönlicher Identifikation mit der Unternehmung aus.

Aus diesem Grund tendieren Mittelständer, die naturgemäß eine starke emotionale Bindung zu ihrem Lebenswerk aufgebaut haben, gerne zu dieser Nachfolgeoption.
In unserem Glossar können Sie weitere, detaillierte Informationen zur Definition eines MBI finden.

Verkauf an einen Privatkäufer (MBI) - welche Vorteile ergeben sich?

Den Unternehmern Barig und Hoffmann war von Anfang an klar, dass sie für ihr Unternehmen ausschließlich an einem Privatkäufer (MBI) interessiert sind. Das hatte unterschiedliche Gründe. Zum einen ist das Interesse eines Privatkäufers an dem zu kaufenden Unternehmen meist anderer Natur, als beispielsweise die eines Finanzinvestors. Während dieser den finanziellen Gewinn hinter der Investition sieht, umfasst das Interesse des Privatinvestors in der Regel nicht nur finanzielle Aspekte. Er verfolgt mit den Kauf auch strategische Ziele. Ein MBI (Management-Buy-In) möchte durch die Investition meist das Unternehmen aktiv weiterführen und strategische Ziele erreichen.

Zusätzlich war es den Unternehmenseigentümern im Projekt “RISE” ein Anliegen, einen Nachfolger zu finden, der die großen Potenziale des Unternehmens erkennen und ausbauen würde. Ihnen war es wichtig, praktisch eine zweite Version von sich selbst zu finden, die auf die gleiche Art und mit der gleichen Passion das Unternehmen in die nächste Generation führen würden. Vor diesem Hintergrund, war von Anfang an klar, dass ein MBI die beste Nachfolgeoption darstellt.

Auch aufgrund der Wünsche der Unternehmers in Hinblick auf die Persönlichkeit des Nachfolgers, bot sich ein MBI an. Die Verkäufer wollten sichergehen, dass der Nachfolger die Werte und Visionen des Unternehmens teilt. Dieses Anliegen war im Falle dieser Erfolgsgeschichte die Ausgangsgrundlage aller weiteren Überlegungen.

Wir bei CARL bringen auf unserer innovativen Matching-Plattform CARL Connect Deutschlands größtes Netzwerk an Privatkäufern zusammen. Wir helfen Ihnen gerne dabei Ihren perfekten Nachfolger zu finden. Durch diese Erfolgsgeschichte wurde einmal mehr deutlich, dass das Netzwerk von CARL für die Suche nach einem passenden Nachfolger einen großer Mehrwert darstellt und die Arbeit des Transaktionsberaters perfekt komplementiert.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Sie möchten keine Erfolgsgeschichte mehr verpassen? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter. Hier teilen wir regelmäßig aktuelle Projektberichte, Branchenrelevante Neuigkeiten und wertvolle Inhalte rund um die Unternehmensnachfolge.


Pascal Stichler

Pascal Stichler

Gründer und Geschäftsführer

Lassen Sie Ihren Unternehmenswert ermitteln

Machen Sie den ersten Schritt zur Sicherung Ihres Lebenswerks. Berechnen Sie den Wert Ihres Unternehmens mithilfe unseres Bewertungsrechners.

Zur Unternehmensbewertung