Hilfe

FAQ & Glossar

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Nachfolge. Zudem bietet das Glossar eine alphabetisch sortierte Zusammenstellung der wichtigsten Schlüsselwörter. Sie können das Glossar entweder nutzen, um gezielt Begriffserklärungen wichtiger Fachbegriffe aus sämtlichen Artikeln nachzuschlagen oder um Ihr Wissen im Bereich M&A, Unternehmensverkauf, Unternehmensbewertung oder Nachfolge zu erweitern.

FAQ


Glossar

A

AG

Eine Aktiengesellschaft – kurz AG – ist eine Kapitalgesellschaft und damit eine juristische Person. Das Grundkapital ist auf Aktien aufgeteilt und sieht von der privaten Haftung ab. Sofern die entsprechenden Voraussetzungen für einen Börsengang erfüllt sind, können die Aktien einer AG auch an der Börse gehandelt werden. Durch die Standardisierung und Streuung der Unternehmensanteile ist es oftmals einfacher eine große Menge an Kapital zu akquirieren. Für die Aktionäre ist es ebenfalls einfacher Anteile zu handeln. Die Rechtsform der AG ist vor allem bei Großunternehmen typisch, wird aber auch von größeren mittelständischen Unternehmen und Familienunternehmen genutzt.

Asset Deal

Im Gegensatz zum Share Deal, bei dem Firmenanteile im Rahmen eines Firmenverkaufs veräußert werden, geht bei einem Asset Deal das Firmenvermögen auf den Käufer über. Die übertragenen Wirtschaftsgüter können dabei sowohl materielle Wirtschaftsgüter wie Grundstücke, Gebäude und Maschinen, als auch immaterielle Wirtschaftsgüter wie Patente, Lizenzen und weitere Rechtsverhältnisse sein. Es müssen bei einem Asset Deal nicht alle Vermögensgegenstände veräußert werden. Die übrigen Vermögensgegenstände verbleiben in der Gesellschaft des Verkäufers und werden entweder weiter selbst genutzt oder an andere Käufer verkauft.

Außenfinanzierung

Im Rahmen der Außenfinanzierung beschafft sich ein Unternehmen externe finanzielle Mittel und kann entweder als Eigenfinanzierung oder als Fremdfinanzierung erfolgen. Bei der Eigenfinanzierung geschieht dies durch Aufstockung der Einlagen der Gesellschafter, Aufnahme weiterer Gesellschafter, Ausgabe neuer Aktien und ähnlicher Kapitalerhöhungen. Bei der Fremdfinanzierung erfolgt dies meist durch die Aufnahme von Bankkrediten, Lieferantenkrediten oder auch die Ausgabe von Anleihen. Die Außenfinanzierung stellt das Gegenstück zur Innenfinanzierung dar.