Die Softwarebranche in Deutschland - Ein Bericht

12.11.2020

Lesezeit: 3 min

Felix Engelhardt

Bereichsleiter Nachfolge- und Transaktionsberatung

030 4036307 10

felix.engelhardt@nachfolge.de

Mehr Zum Autor
Einführung

Bereits seit einigen Jahren ist die Software- und IT-Industrie die größte und am schnellsten wachsende Branche der Welt. Sie gilt als die treibende Kraft des deutschen Mittelstandes. Durch neue technische Erkenntnisse und bahnbrechende Innovationen kommt es beinahe täglich zu neuen Entwicklungen, die viele Prozesse katalysieren und neue Möglichkeiten kreieren. Durch die rasanten Entwicklungsmuster kommen viele Fragen zur allgemeinen Strukturänderung des Marktes sowie zu den Unternehmensakquisitionen in diesem Bereich auf.

In unserem Branchenbericht analysieren wir den Markt und gehen auf Schlüsselspieler, die wichtigsten Trends sowie die Entwicklung der letzten fünf Jahre ein. Außerdem betrachten wir die Käuferlandschaft im Detail.

Dieser Artikel bietet eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte des Branchenberichtes. Den vollständigen und ausführlichen Bericht schicken wir Ihnen gerne per E-Mail zu. Mehr dazu am Ende des Beitrags.

Analyse des Marktes

Mit einem Jahresumsatz von 26,2 Mrd. Euro (2019) gilt der Softwaremarkt als die größte und am schnellsten wachsende Industrie Deutschlands und macht knapp ein Viertel des europäischen Softwaremarktes aus.

1. Schlüsselspieler und Trends

Der deutsche Softwaremarkt ist stark von ausländischen, vor allem amerikanischen, Unternehmen bestimmt, da neben dem deutschen Softwaredienstleister SAP Unternehmen wie IBM, Microsoft, AWS und Oracle vertreten sind. Kennzeichnend für den deutschen Markt sind aber nicht diese Giganten, sondern ein starker und hochspezialisierter Mittelstand mit globaler Marktpräsenz. Es gilt sich auf die aktuellen Trends rund um Cloud Computing, IT-Sicherheit und vor allem Big Data zu konzentrieren, um im Jahre 2021 weiter Traktion zu gewinnen.

2. Entwicklung

Durch die stark anziehende Innovationsleistung und die Verschiebung des Marktes werden neue Geschäftsbereiche aufgedeckt. Niedrige Einstiegsbarrieren und neue Umsatzstrukturen ermöglichen neuen Unternehmen in den Markt einzudringen und auch Akquisitionen amerikanischer Unternehmen beeinflussen die deutsche Marktstruktur. Nicht zu vernachlässigen ist jedoch der explosive Einschlag von COVID-19, welcher einen drastischen Marktumschwung mit sich bringt. Nichtsdestotrotz wird im laufenden Jahr 2020 ein Marktvolumen von 25,2 Mrd. Euro prognostiziert.

Analyse der Käuferlandschaft

Investitionen, Kapitalerhöhungen, Fusionen und Übernahmen - der Software- und IT-Markt ist so umkämpft wie noch nie. Laut dem Institute for Mergers, Acquisitions and Alliances, IMAA (2019) fand das größte Dealvolumen für M&A-Deals weltweit im Softwaremarkt mit 3913 Deals statt. Hierbei wird ersichtlich, dass in den letzten Jahren weniger in Megadeals, dafür aber mehr und mehr in verhältnismäßig kleinere Unternehmen investiert wurde. Dieser Trend wird auch im Jahr 2020 zu erkennen sein.

1. Effekte von COVID-19

Unsicherheit und ein Mangel an zuverlässigen Marktprognosen treiben Befürchtungen der Investoren im Jahr 2020. So fanden im Januar 2020 etwa 2.300 Transaktionen statt. Im Mai waren es weniger als 1.000.

2. Käuferlandschaft in Deutschland

Der deutsche Mittelstand ist weltweit einzigartig und auch im Jahr 2020 noch immer interessant für in- aber auch ausländische Investoren. Mit einem durchschnittlichen Wachstum von 11.8% zwischen 2015 und 2020, steigen die Unternehmenskäufe an. Der Großteil der Käufer stammt aus Deutschland. Zusammen mit dem Rest Europas machen diese Unternehmen fast 90% der Käufer aus. Weitere 10% der Käufer stammen aus den USA.

Ausblick

Der deutsche Mittelstand steht vor einem bezeichnenden Generationswechsel. Nach einer Studie in Kollaboration mit der WHU – Otto Beisheim School of Management gaben 84% der befragten Unternehmer an, ihr Unternehmen in den nächsten zwei bis drei Jahren übergeben zu wollen. Bis 2022 streben die Eigentümer von einer halben Millionen kleiner und mittelständischer Unternehmer in Deutschland die Unternehmensnachfolge an.

Lesen Sie den gesamten Bericht, um weitere Einblicke in den Softwaremarkt und die damit verbundene Käuferlandschaft zu gewinnen.

Die deutsche Softwarebranche

Ein hochspezialisierter Mittelstand mit globaler Marktpräsenz

Die Software- und IT-Industrie ist aktuell die größte und am schnellsten wachsende Branche der Welt und gilt als treibende Kraft des deutschen Mittelstandes. Durch neue technische Erkenntnisse und bahnbrechende Innovationen kommt es beinahe täglich zu neuen Entwicklungen. In unserem Branchenbericht analysieren wir die allgemeine Strukturänderung des Marktes und betrachten die Käuferlandschaft im Detail.

  • Gerne schicken wir Ihnen den Bericht per E-Mail zu.