Einfluss von Niedrigzinsen auf dem Unternehmenswert

Seit mehreren Jahren liegt der Leitzins für die Eurozone im Bereich von null Prozent. Laut der Einschätzung der Deutschen Bundesbank wird sich an diesen Niedrigzinsen auch im Jahr 2018 ändern nichts (Deutsche Bundesbank). Zeitgleich erlebt der Aktienmarkt eine Rallye, die es so noch nie gegeben hat. Erlebt auch Ihr Unternehmen eine solch immense Wertsteigerung? Wir erklären Ihnen die Auswirkungen der niedrigen Zinsen auf den Wert Ihres Unternehmens.

Zur Unternehmensbewertung werden verschiedene Methoden angewendet, um den fairen Verkaufspreis zu ermitteln. Die Grundlage für die meisten Bewertungsmethoden sind die in der Zukunft zu erwartenden Erträge des Geschäfts. Diese Erträge werden basierend auf einem Referenzzins diskontiert. Daraus ergibt sich der gegenwärtige Wert aller zukünftigen Erträge des Unternehmens und gleichzeitig der Unternehmenswert. Eine ausführliche Erläuterung der gängigen Bewertungsmethoden finden Sie hier.

Beispiel 1: Hohe Zinsen

Hier gehen wir von jährlichen Erträgen von 100.000€ und einem Zins von 7% p.a. aus. Um den heutigen Wert der Erträge zu ermitteln, werden alle Erträge mit diesem Zins diskontiert. Letztlich werden die abgezinsten Erträge aufsummiert, was im heutigen Wert aller zukünftigen Zahlungen resultiert. In Beispiel 1 ergibt diese Rechnung einen Wert von 410.020€ für das Unternehmen. Sie sehen schon hier, dass der heutige Wert der zu erwartenden Erträge über eine Laufzeit von nur 5 Jahren durch den Zinseffekt deutlich nachlässt.

Jahr12345
Erträge100.000€100.000€100.000€100.000€100.000€
Zinsen7%7%7%7%7%
Abgezinste Erträge93.458€87.344€81.630€76.290€71.299€
Akkumulierte abgezinste Erträge93.458€180.802€262.432€338.721€410.020€

Beispiel 2: Niedrige Zinsen

Um den Einfluss von niedrigen Zinsen auf den Wert Ihres Unternehmens zu demonstrieren, haben wir in Beispiel 2 einen Zins von 3% p.a. verwendet. Hier werden exakt die gleichen Berechnungen durchgeführt. Jedoch sieht man, dass sich die Abzinsungen nicht so stark auf den heutigen Wert der Erträge auswirken wie im Falle eines höheren Zinssatzes. Der Unternehmenswert in Beispiel 2 liegt bei 457.971€ und somit 11,7% höher als im Szenario mit höheren Zinsen.

Jahr12345
Einkünfte100.000€100.000€100.000€100.000€100.000€
Zinsen3%3%3%3%3%
Abgezinste Erträge97.087€94.260€91.514€88.849€86.261€
Akkumulierte abgezinste Erträge97.087€191.347€282.861€371.710€457.971€

Fazit

Schon durch dieses einfache Beispiel wird deutlich, dass niedrige Zinsen einen positiven Einfluss auf die Bewertung von Unternehmen haben. Daraus resultierend sind die Unternehmensbewertungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld auf einem historischen Hoch. Da mittelfristig von einer Erhöhung des EZB-Leitzins auszugehen ist, werden auch die Unternehmensbewertungen wieder nach unten korrigiert. Aus diesem Grund, könnte der Zeitpunkt für den Verkauf eines Unternehmens kaum günstiger sein.

Interessieren Sie sich für den Wert Ihres eigenen Unternehmens? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen Service einer unverbindlichen Bewertung.

Empfohlene Artikel