WACC (Weighted Average Cost of Capital)

Der WACC (= Weighted Average Cost of Capital) bezeichnet die gewichteten durchschnittlichen Kapitalkosten und dient zur Bestimmung der Mindestrendite von Investitionsprojekten. Dabei wird der Kapitalkostensatz auf Basis des Eigenkapitals sowie des Fremdkapitals nach seinem Verhältnis zum Gesamtkapital ermittelt. Einsatz findet der WACC unter anderem bei der Unternehmensbewertung im DCF Verfahren. Dabei wird dieser zum Zwecke der Abzinsung verwendet.

Wie können wir Ihnen sonst helfen?

  1. Zu unseren häufig gestellten FragenFAQs
  2. Zurück zurStartseite
Sie haben persönliche Fragen, dann nehmen Sie gerne direktKontaktmit uns auf.