Verschuldungsgrad

Der Verschuldungsgrad ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl und gibt das Verhältnis von Fremdkapital zu Eigenkapital eines Unternehmens an. Daraus wird die Finanzierungsstruktur ersichtlich. Je höher der Verschuldungsgrad, desto größer ist aus Gläubigersicht das Finanzierungsrisiko. Als “dynamischer Verschuldungsgrad” oder Schuldentilgungsdauer wird das Verhältnis von Fremdkapital und Cashflow bezeichnet.

Wie können wir Ihnen sonst helfen?

  1. Zu unseren häufig gestellten FragenFAQs
  2. Zurück zurStartseite
Sie haben persönliche Fragen, dann nehmen Sie gerne direktKontaktmit uns auf.