Squeeze-Out

Als Squeeze-Out wird das Herausdrängen (= “Herausquetschen”) von Minderheitsaktionären durch den Hauptaktionär eines Unternehmens bezeichnet. Dadurch will der Mehrheitseigentümer die volle Kontrolle über das Unternehmen erhalten. Für das Squeeze-Out gibt es im Aktiengesetz sowie im Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz bestimmte rechtliche Vorgaben. Die herausgedrängten Minderheitsaktionäre müssen eine angemessene Barabfindung erhalten.

Wie können wir Ihnen sonst helfen?

  1. Zu unseren häufig gestellten FragenFAQs
  2. Zurück zurStartseite
Sie haben persönliche Fragen, dann nehmen Sie gerne direktKontaktmit uns auf.