LBO (Leveraged Buy-Out)

Ein LBO (Leveraged Buy-Out) ist eine Unternehmensübernahme, bei der der Investor den Kaufpreis zu einem Großteil mit Fremdkapital finanziert und dabei meist das Unternehmen selbst als Sicherheit hinterlegt. Die Zinsen sowie die Rückzahlung des Fremdkapitals werden mit den Cashflows des Unternehmens finanziert. Durch den Hebeleffekt (Leverage-Effekt) des Fremdkapitals kann ein Investor die Eigenkapitalrendite seines Investments erheblich steigern. Gleichzeitig steigt aber aufgrund des hohen Fremdkapitalbedarfs auch das Investmentrisiko. LBOs werden vor allem von Private Equity-Investoren durchgeführt.

Wie können wir Ihnen sonst helfen?

  1. Zu unseren häufig gestellten FragenFAQs
  2. Zurück zurStartseite
Sie haben persönliche Fragen, dann nehmen Sie gerne direktKontaktmit uns auf.