Fremdfinanzierung

Fremdfinanzierung ist der Gegenbegriff zur Eigenfinanzierung und bezeichnet die zusätzliche Beschaffung von Finanzmitteln über das von den Eigentümern zur Verfügung gestellte Kapital hinaus. Fremdfinanzierung “von außen” findet in der Regel über Bank- und Lieferantenkredite statt, ggf. auch über die Ausgabe von Anleihen. Fremdfinanzierung unterscheidet sich dabei gegenüber einer Finanzierung durch Eigenkapital im Wesentlichen durch eine festgelegte Verzinsung des Kapitals sowie ein geringeres Risiko für den Kapitalgeber, da die Fremdkapitalgeber im Falle einer Insolvenz immer als erstes ausbezahlt werden müssen.

Wie können wir Ihnen sonst helfen?

  1. Zu unseren häufig gestellten FragenFAQs
  2. Zurück zurStartseite
Sie haben persönliche Fragen, dann nehmen Sie gerne direktKontaktmit uns auf.