Ertragswertverfahren

Das Ertragswertverfahren gehört zu den Gesamtbewertungsverfahren im Rahmen der Unternehmenswertermittlung. Danach findet die Unternehmensbewertung auf der Grundlage der künftig zu erwartenden Erträge (und Aufwendungen) statt. Durch Abzinsung dieser, wird der heutige Wert (Barwert) des Unternehmens ermittelt. Die Abzinsung erfolgt mit einem Kapitalisierungszins, der sich aus einem risikofreien Basiszins und einer angemessenen Risikoprämie zusammensetzt. Eines der bekanntesten Ertragswertverfahren ist das sogenannte Discounted-Cash-Flow-Verfahren (DCF).

Wie können wir Ihnen sonst helfen?

  1. Zu unseren häufig gestellten FragenFAQs
  2. Zurück zurStartseite
Sie haben persönliche Fragen, dann nehmen Sie gerne direktKontaktmit uns auf.